• eingang.jpg
  • hofneu.jpg
  • instant acts.jpg
  • interim.jpg
  • jufa.jpg
  • kanu.jpg
  • lern.jpg
  • luftbild.jpg
  • modulschnee.jpg
  • segeln.jpg
  • wander.png

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft

 



Was ist mein Ziel?

Ich möchte gemeinsam mit der Schule die Kinder und Jugendlichen darin bestärken, ihr Leben eigenständig zu gestalten und sich zu einer gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu entwickeln.
Meine Aufgabe ist es, eine Brücke zwischen der Schule und der Jugendhilfe zu bilden, um die Jugendlichen ganzheitlich unterstützen zu können.
Ich vernetze die Schule und ihre Schüler*innen mit den sozialen Einrichtungen des Stadtteils und arbeite eng mit ihnen zusammen.
Außerdem arbeite ich mit der Schule stetig daran, diese weiterzuentwickeln.
Mein Ziel ist es, dass es den Kindern und Jugendlichen in der Schule gut geht und sie wissen und lernen, dass sie mit ihren Sorgen und Problemen nicht allein sind, sondern es hier eine Person gibt, der sie sich anvertrauen können und die nicht über sie urteilt.

 

Was biete ich?

Beratung und Unterstützung für Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte gehören zu meinen Hauptaufgaben. Ich informiere, vermittle und begleite gerne zu weiteren Hilfsangeboten, wenn diese benötigt werden. Ich bin außerdem regelmäßig in den Klassen und leite dort sozialpädagogische Gruppenaufgaben, die entweder aktuelle, entwicklungsrelevante, lebensphasenbezogene oder allgemein Sozialkompetenz betreffende Themen beinhalten. Gerne können mir hier die Schüler*innen und Lehrkräfte ihre aktuellen Themen mitteilen, sodass ich eine passende Aktion durchführen kann. Ich nehme an schulischen Veranstaltungen teil und bilde mich regelmäßig fort.

 

Wie arbeitet die Schulsozialarbeit?

Am wichtigsten ist es, dass der Wert jeden Menschens geachtet und wertgeschätzt wird. Das bringe ich den Kindern entgegen und möchte, dass sie lernen das auch einander entgegen zu bringen.
Die Schulsozialarbeit arbeitet mit dem Prinzip der Freiwilligkeit. Wer keine Hilfe möchte, muss sie nicht in Anspruch nehmen. Wer an sich oder etwas arbeiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen, das mit mir anzugehen.
Schulsozialarbeit ist außerdem vertraulich. Das bedeutet ich unterliege der Schweigepflicht.
Ich orientiere mich an den Stärken und Ressourcen der einzelnen Personen und suche gemeinsam Lösungswege mit ihnen.
Mein Handeln ist sozialpädagogisch und ich nehme eine unparteiische Rolle ein.

 

 

Kontaktaufnahme:

Name:            Isabelle Lakatos

Referenz:      BA Soziala Arbeit, Sozialpädagogik

Rufnummer:  0177 - 2 139 424

E-Mail:           ssa-park-realschule(at)stjg.de

Flyer der Schulsozialarbeit

 

Weitere Hilfs- und Beratungsangebote:

Studienkreis hat unter https://www.studienkreis.de/infothek/bundeslandinfos/schulberatung/stuttgart/ eine Übersicht der wichtigsten Beratungsstellen in Stuttgart zu den Themen Mobbing, Lernschwierigkeiten, Erziehung & Familie, und finanzielle Unterstützung erstellt. Dort finden sowohl Kinder und Jugendliche als auch deren Eltern bei Lernproblemen, Konflikten und Themen rund um Schule und Familie Hilfe und Unterstützung.

Bitte beachten Sie: Unter den genannten Einrichtungen finden sich sowohl die Beratungsstellen von staatlichen und freien Trägern. Außerdem jedoch auch einige komerzielle Angebote. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen Unterstützung und Anlaufstellen in Problemsituationen anzubieten. Die Park-Realschule und die dort beschäftigten Personen bevorzugen und bewerben keinerlei kommerzielle Angebote aus den Bereichen Lernförderung und Nachhilfe. Kommen Sie bei Problemen in diesem Bereich bitte auch immer zuerst auf die entsprechenden Fachlehrer zu.


 

- * Verantwortlich für die Inhalte und Verlinkungen auf dieser Seite ist der jeweilige Schulsozialarbeiter der Park-Realschule -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.